Schwerpunkt: Wie lebt es sich auf dem Land? Wir zeigen, wie sich das Dorfleben seit 1950 verändert hat, und stellen Ihnen Menschen vor, die sich heute mit kreativen Ideen den Herausforderungen des Landlebens stellen. | mehr...

WESTFALEN HEUTE | NACHRICHTEN


http://westfalen-heute.de
21.10.2014, 10:00 Uhr
Designer-Blut aus Nabelschnur-Stammzellen: Westfälischen Forschern gelingt medizinischer Fortschritt
Münster (wh). Forscher des Max-Planck-Instituts für molekulare Biomedizin in Münster haben erstmals rote Blutkörperchen aus Stammzellen des Nabelschnurbluts hergestellt. Dieser...| mehr...
21.10.2014, 09:00 Uhr
Forschungsprojekt: Wissenschaftler der Uni Siegen belauschen Theatergäste
Siegen (wh). Wissenschaftler der Universität Siegen belauschen für ein neues Forschungsprojekt Theaterbesucher bei ihren Pausengesprächen. Anhand der Publikumskommunikation soll unter...| mehr...
21.10.2014, 08:00 Uhr
Westfälische Juden und ihre Nachbarn: Jüdisches Museum Westfalen zeigt Ausstellung "Heimatkunde"
Dorsten (wh). Vom Schlachter bis zum Schützenkönig: Mit der Ausstellung "Heimatkunde" stellt das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten die Erfahrungen westfälischer Juden...| mehr...
20.10.2014, 15:00 Uhr
FH Dortmund veranstaltet Seminar gegen menschenfeindliche Einstellungen
Dortmund (wh). Die Fachhochschule Dortmund bietet ihren Studenten ab dem Wintersemester 2014/2015 ein Seminar gegen menschenfeindliche Einstellungen an. Die Lehrveranstaltung richtet sich an...| mehr...
20.10.2014, 12:00 Uhr
"mommenta münsterland": Konzertreihe startet in die zwölfte Saison
Westfalen (wh). Klassik und Jazz an außergewöhnlichen Spielorten: Das ist das Erfolgsrezept der Konzertreihe "mommenta münsterland", die ab dem 7. November 2014 zum...| mehr...
20.10.2014, 10:00 Uhr
25. Kinofest Lünen: Spielfilm aus Unna im Wettbewerb um die "Lüdia"
Lünen (wh). Ein Film aus Westfalen geht ins Rennen um den renommierten Filmpreis "Lüdia", der im Rahmen des Kinofestes Lünen vergeben wird. Die Komödie "Young...| mehr...
20.10.2014, 09:00 Uhr
Fonds Heimerziehung: Bislang 8,1 Millionen Euro an Betroffene in Westfalen gezahlt
Westfalen (wh). Rund 1600 Menschen haben sich bei der Anlaufstelle des Fonds Heimerziehung in Westfalen gemeldet, um Beratung und Unterstützung zu bekommen. 8,1 Millionen Euro wurden bislang an...| mehr...