06.07.2010

Archäologen entdecken Fischreuse aus dem 4. Jahrhundert

Castrop-Rauxel (wh). Einen besonderen Fang machten Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bei Ausgrabungen in Castrop-Rauxel-Ickern im Kreis Recklinghausen. In einem Alt-Arm der Emscher entdeckten sie eine Fischreuse aus dem 4. Jahrhundert.
Das 2,30 Meter mal 70 Zentimeter große Weidengeflecht, das dem Fischfang diente, ist das älteste Werkzeug seiner Art, das jemals in Westfalen entdeckt wurde. Die Reuse wird nun freigelegt und gesäubert, um sie künftig ausstellen zu können.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Kultur, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!