Blick auf die Hauptbühne beim Juicy Beats Festival in Dortmund. Drohnenaufnahme: Robert Schüller
21.07.2023

Auf in die fünfte Ferienwoche

Unsere Tipps für die fünfte Ferienwoche – vom Musikfestival „Juicy Beats“ in Dortmund über die Karl May Festspiele in Elspe bis zum „Sommer der Moderne“ im LWL Museum für Kunst und Kultur in Münster – kommen Sie mit!

Am kommenden Wochenende (28. und 29.7.) wabern wieder saftige Rhythmen durch den Westfalenpark in Dortmund. Dort startet am Freitag  eine neue Auflage des Juicy Beats Festivals. Zu den Topacts, die unter dem Florianturm auftreten, zählen Kraftclub, SDP, Provinz und Nina Chuba. Der Stilmix des Festivals reicht von Electro, Indie/Alternative, Hip-Hop, House und Techno bis hin zu Reggae. Neben der Livemusik der zahlreichen Bands gibt es auch zusätzliche Tanzflächen, auf denen DJs auflegen. Das Festival endet am Samstagabend (28.7.), weitere Infos gibt es hier.

Wer es sportlich mag, kann sich mit dem Fahrrad von Hamm aus auf den Weg nach Soest machen. Bereits zum 16. Mal heißt es dort an diesem Sonntag  „Auf die Sättel, fertig, los“. Beim Sattelfest können Teilnehmer auf einer ungewöhnlichen Strecke in die Pedale treten. Es geht 42 Kilometer durch malerische Orte. Die Strecke ist komplett für den Autoverkehr gesperrt. Startschuss ist um 11 Uhr am Kurhausgarten in Hamm, weiter geht es über Welver bis nach Soest. Unterwegs sorgen elf Raststationen mit kühlen Getränken und leckeren Schlemmereien für eine Stärkung. Außerdem laden dort Aktionen zum Verweilen ein. Das Programm beginnt um 9 Uhr, alle Infos hier.

Winnetou und Old Shatterhand auf Banditenjagd

Auf der Freilichtbühne im sauerländischen Elspe räumen der Apachen-Häuptling Winnetou und sein Freund Old Shatterhand mit den verbrecherischen Machenschaften gefürchteter Banditen auf. Gespielt wird in Elspe das Karl May Stück „Unter Geiern“. Hier gibt es noch Restkarten für Kurzentschlossene.

Der größte Naturpark NRWs liegt im Sauerland. Foto: pixabay

Der größte Naturpark NRWs liegt im Sauerland. Foto: pixabay

In Nordrhein-Westfalen locken zwölf Naturparke in Täler, Höhlen, an Seen oder in dichte Wälder. Mit einer Fläche von 3830 Quadratkilometern liegt der größte Naturpark NRWs im Sauerland und Rothaargebirge. In der neu aufgelegten Broschüre „Zwölf Naturparke und ein Nationalpark – Naturschutz, Naturerbe, Naturerleben in Nordrhein-Westfalen“ lässt sich einiges über die Naturparke erfahren. Außerdem gibt sie Anregungen für Ausflüge und besondere Erlebnisse in der Natur. Dabei lohnt sich auch ein Blick über Westfalen hinaus. Die Broschüre kann man sich hier als PDF-Datei herunterladen.

Anregungen für Ausflüge bietet auch der neue WESTFALENSPIEGEL. In unserem Schwerpunkt nehmen wir Sie mit zur Weser. Dort lockt unter anderem die Landesgartenschau nach Höxter. Lassen Sie sich inspirieren. Gerne senden wir Ihnen im Rahmen unseres Probeabos kostenlos zwei Ausgaben unseres Magazins zu. Zum Probeabo geht es hier entlang.

Einfach Probelesen

Spannende Architektur
Bauwerke der Boomjahre

Jetzt im aktuellen WESTFALENSPIEGEL

Und noch ein Tipp, falls das Wetter einmal nicht so mitspielt: Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster präsentiert den Sommer in Werken mit besonderer Strahlkraft. Die Sonderausstellung „Sommer der Moderne“ zeigt insgesamt 130 Werke von Künstlerinnen und Künstlern vom späten 19. Jahrhundert bis zur Mitte des 20. Jahrhundert aus der museumseigenen Sammlung. LWL-Direktor Dr. Georg Lunemann nennt die Schau ein „Sommerfest der Stars unseres Museums“. Lesen Sie mehr

jüb/wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin