19.10.2010

Besucherrekord bei „Mord am Hellweg“

Unna (wh). Das internationale Krimifestival "Mord am Hellweg" zieht eine positive Zwischenbilanz: Zur Halbzeit der fünften Krimi-Biennale am vergangenen Wochenende haben die Veranstalter über 12.000 Zuschauer gezählt.
Es sei bereits abzusehen, dass "Mord am Hellweg" seine Besucherzahlen gegenüber der letzten Biennale 2008 um 25 Prozent steigern kann und insgesamt mindestens 25.000 Krimifans bei Lesungen und anderen Veranstaltungen begrüßen wird, erklären die Kulturbetriebe Unna. Als Grund für das Rekordergebnis sehen die Veranstalter die Vernetzung mit der Kulturhauptstadt sowie das Star-Aufgebot bei den Lesungen. Auch Veranstaltungen an besonderen Orten, wie im Werler Gefängnis, seien sehr gefragt.
Das Festival läuft in diesem Jahr vom 18. September bis 13. November.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!