26.07.2010

Blökender Protestmarsch zieht durch Westfalen

Westfalen (wh). Ein ungewöhnlicher Demonstrationszug bewegt sich derzeit durch Westfalen: Mit 220 Schafen zieht Schäfermeister Anton Hense von Blomberg-Großenmarpe (Kreis Lippe) bis nach Dortmund, um gegen bürokratische EU-Verordnungen bei der Schafhaltung zu protestieren. Die Strecke ist Teil eines durch ganz Europa führenden Hirtenzuges, der am 5. Juni in Berlin gestartet ist und am 17. Oktober in Trier Enden soll.
Hense übernahm bereits am Samstag den Staffelstab von einem Berufskollegen und führt die Tiere bis zum 15. August über Paderborn nach Dortmund.
Begleiter sind dem Schäfermeister auf den Etappen willkommen. Seine Route kann bei der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände erfragt oder im Internet abgerufen werden.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!