18.06.2014

Datenjournalismus: TU Dortmund startet bundesweit ersten Studienschwerpunkt

Dortmund (wh). Die Technische Universität (TU) Dortmund bildet als erste deutsche Universität Journalisten speziell im Umgang mit Daten aus. Im Wintersemester 2014/15 startet der Bachelor-Studiengang "Wissenschaftsjournalismus mit Schwerpunkt Datenjournalismus".

Datenjournalisten hinterfragen Statistiken und Aussagen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und machen schwierige Themen anschaulich. Zum Beispiel, wenn es um die Auswirkung von Datenspeicherung geht oder die Ergebnisse der Volkszählung. Laut der TU Dortmund gilt der Datenjournalismus als eines der großen Zukunftsfelder der Medien.

Für den neuen Studienschwerpunkt kooperiert das Institut für Journalistik mit der Fakultät Statistik und dem Lehrstuhl Informatik der TU Dortmund. Das Studium schließt mit einem einjährigen Medienvolontariat ab. Interessierte können sich bis zum 15. Juli 2014 um einen Studienplatz für das Wintersemester bewerben.

Lesen Sie auch im Bereich "Kultur, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!