24.10.2017

Deutscher Tourismuspreis: „1. Tag der Trinkhallen“ ist unter den Favoriten

Westfalen (wh). Der "1. Tag der Trinkhallen" ist für den Deutschen Tourismuspreis 2017 nominiert. Die Veranstaltung wurde im vergangenen Jahr an rund 180 Büdchen in 17 Städten des Ruhrgebietes gefeiert und sorgte mit einem kultigen Kulturprogramm für bundesweite Aufmerksamkeit.

Die Jury des Deutschen Tourismusverbandes wählte den "1. Tag der Trinkhallen" aus 62 Bewerbungen aus. "Im Ruhrgebiet sind die Büdchen eine Institution. Mit dem Feiertag hat die Ruhr Tourismus GmbH die regionale Alltagskultur rund um die Kioske gewürdigt sowie modern und kreativ in Szene gesetzt", begründeten die Tourismusexperten und Fachjournalisten ihre Wahl. Als einer von fünf Favoriten hat das Ruhrgebiet außerdem die Chance, sich in einer Online-Abstimmung den Publikumspreis zu sichern.

"Allein die Nominierung für den Deutschen Tourismuspreis ist eine große Ehre für uns. Aber jetzt möchten wir natürlich auch den Sack zu machen und den Preis nach Hause ins Revier holen", sagte Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr-Tourismus GmbH, die das Programm organisierte. Aufgrund des Erfolgs geht die Veranstaltung 2018 in die nächste Runde: am 25. August wird der "2. Tag der Trinkhallen" im Ruhrgebiet gefeiert.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!