20.11.2015

„Deutschlands nachhaltigste Großstadt“: Recklinghausen für renommierte Auszeichnung nominiert

Westfalen (wh). Recklinghausen ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. Am 27. November wird die Entscheidung bekannt gegeben, wer die mit 35.000 Euro dotierte Auszeichnung "Deutschlands nachhaltigste Großstadt" erhält. Recklinghausens Mitbewerber sind Karlsruhe und Nürnberg.

In der Nominierung hebt die Jury unter anderem "die vorbildliche Verknüpfung von Klimaschutz- und Bildungsmaßnahmen" hervor. Unter dem Motto "Klimaschutz macht Schule" wird Kindern und Jugendlichen in Recklinghausen bereits seit mehreren Jahren klimafreundliches Verhalten nähergebracht.

Ebenfalls für den Nachhaltigkeitspreis vorgeschlagen sind zwei westfälische Unternehmen: Das Lünener Entsorgungsunternehmen Remondis und der Armaturenhersteller Grohe mit Sitz in Hemer gehören zum Kreis der 15 nominierten Firmen.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!