18.02.2011

Dinosaurier-Park: Stadt Bergkamen hofft auf Besucherströme

Bergkamen (wh). Die Dinosaurier sollen nach Bergkamen zurückkehren: Ein Dortmunder Investor will in dem Stadtteil Rünthe einen Evolutionspark mit lebensgroßen Dinosaurier-Modellen und einem Pfad zur Erdgeschichte errichten. Der Rat der Stadt hat nun beschlossen, einen Bebauungsplan aufzustellen, in dessen Rahmen das Projekt geprüft wird.
Der Bergkamener Bürgermeister Roland Schäfer verspricht sich von den Dinosauriern eine touristische Belebung der Stadt: Das Konzept eines Wissenschaftsparks für Familien füge sich "hervorragend" in die Struktur und die weiteren kulturellen Angebote Bergkamens ein.
Entscheidet sich der Rat der Stadt nach Abschluss des Bebauungsplans für das Zwei-Millionen-Euro-Projekt, soll der Evolutionspark auf einer Fläche von etwa 21,1 Hektar in einem Bergkamener Waldgebiet errichtet werden. Eingriffe in die Natur sollen gering bleiben, so Schäfer. Der Investor, die Dinosaurier-Park NRW GmbH, rechnet mit bis zu 150.000 Besuchern pro Jahr, die Eröffnung ist für Ostern 2012 geplant.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!