Im Südsauerlandmuseum in Attendorn sind zurzeit Werke von Pablo Picasso, Marc Chagall und Joan Miró zu sehen. Foto: Artwork-Hövelmann
03.12.2019

Dreigestirn der Moderne in Attendorn

Im Südsauerlandmuseum in Attendorn sind zurzeit im Rahmen der Sonderausstellung „Dreigestirn der Moderne“ Werke von Pablo Picasso, Marc Chagall und Joan Miró zu sehen.

Es werden 38 Lithografien und Farbholzschnitte der drei Wegbereiter der Moderne gezeigt, die verdeutlichen, dass jeder seine ganz eigene Handschrift hatte: Picasso tritt in der Ausstellung als Virtuose der Form hervor, Chagall wird als Grenzgänger zwischen dem heimatlichen Russland und der Wahlheimat Frankreich gezeigt und Joan Miró erscheint als Schöpfer einer ganz eigenständigen Bildsprache voller poetischer Zeichen.

Die Sonderausstellung „Dreigestirn der Moderne“ ist noch bis Februar 2020 zu sehen. Foto: Artwork-Hövelmann

Die Sonderausstellung „Dreigestirn der Moderne“ ist noch bis Februar 2020 zu sehen. Foto: Artwork-Hövelmann

Gemeinsam haben die Grafiken aller drei Künstler, dass sie überwiegend im Paris der Nachkriegsjahre entstanden sind, wo sie im Studio der Druckerei Mourlot hergestellt wurden. Die Lithografien und Farbholzschnitte stammen aus dem Bestand des Kunstmuseums Pablo Picasso Münster und sind eine Leihgabe an das Südsauerlandmuseum.

Die Ausstellung ist bis zum Februar 2020 zu sehen. Weitere Infos finden Sie hier.


Zu Weihnachten verschenken!

Schenken Sie ein Jahr lang Lesefreude, Entdeckungen, Tipps und Termine.
Mit Geschenkpapierbogen in der Weihnachtausgabe.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!