Die Rahmedetalbrücke bei Lüdenscheid ist seit Dezember 2021 gesperrt. Foto: Hannah Heyn / Märkischer Kreis
25.01.2023

Durchfahrt verboten

873 Autobahnbrücken in NRW gelten als sanierungsbedürftig. Ein Bericht des NRW-Verkehrsministerium gibt einen Überblick.<

Die Sperrung der Rahmedetalbrücke bremst seit mehr als einem Jahr den Verkehr auf der A45 komplett aus. Umleitungen führen durch Lüdenscheid oder über große Umwege durch die Region. Mehrere Jahre sind für Abriss und Neubau der maroden Brücke eingeplant.

Doch auch an anderen Stellen im Autobahnnetz hakt es, zeigt ein Bericht, den das NRW-Verkehrsministerium auf Anfrage des FDP-Abgeordneten Christof Rasche veröffentlicht hat. Elf Sperrungen oder dauerhafte Einschränkungen aufgrund von Sanierungsarbeiten werden dort aufgelistet. Darunter sind die A30 mit der Anschlussstelle Rheine-Nord; dort sind zwei Auffahrten für LKW mit 3,5 oder mehr Tonnen Gewicht gesperrt. Auch die A43 am Rhein-Herne-Kanal ist für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen gesperrt, ebenso die A46-Talbrücke Grürmannsheide bei Iserlohn.

Umleitungsstrecke ebenfalls dicht

Mit der B236-Brücke bei Altena ist zudem seit vergangener Woche eine der wichtigsten Umleitungsstrecken der gesperrten A45 im Sauerland für den Schwerlastverkehr gesperrt. Für den Lieferverkehr bedeutet das  je nach Fahrziel einen Umweg von mehr als 30 Kilometern. Insgesamt gelten in NRW laut dem Bundesverkehrsministerium 873 Teilbauwerke von Autobahnbrücken als sanierungsbedürftig, heißt es in dem Bericht.
wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!