26.04.2013

Ein Detmolder für Hamburg: Wotan Wilke Möhring ermittelt am Sonntag erstmals als Tatort-Kommissar

Detmold (wh). Nach Münster und Dortmund können die Westfalen bei einem weiteren Tatort mit Heimatbezug mit fiebern. Im Hamburger Tatort "Feuerteufel" wird erstmals der in Detmold geborene Schauspieler Wotan Wilke Möhring als neuer Ermittler zu sehen sein. Zweimal jährlich geht er als Kommissar Thorsten Falke in Norddeutschland auf Verbrecherjagd. Die erste Folge wird am Sonntag, 28. April 2013, um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Bereits vier Mal war Möhring in Tatort-Folgen zu sehen, meistens jedoch als Verdächtiger. Im Juli 2012 gab der NRD bekannt, Möhring als Ermittler für Norddeutschland zu engagieren. Der Detmolder ist vielfach für seine Leistung als Schauspieler ausgezeichnet worden. Zuletzt gewann er 2012 den Deutschen Fernsehpreis und 2013 den Grimmepreis.

In seiner neuen Rolle als Hamburger Kommissar spielt der Westfale nach NRD-Angaben "einen ganzen Kerl", der Straßenjargon benutzt und kein Blatt vor den Mund nimmt. Der Ermittler Thorsten Falke handle intuitiv, emotional und verbeiße sich auch mal in eine Sache. In der ersten Folge muss der neue Kommissar einen Feuerteufel finden.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!