28.03.2014

Einfache Verständigung: Feuerwehr in Arnsberg benutzt im Notfall Einsatz-Wörterbuch

Arnsberg (wh). Wenn es brennt, ist die Feuerwehr schnell vor Ort, um zu helfen. Doch was können Einsatzkräfte tun, wenn Betroffene der deutschen Sprache nicht mächtig sind und deshalb Anweisungen und Fragen nicht verstehen? Ein mehrsprachiges Einsatz-Wörterbuch hilft den Feuerwehrleuten in Arnsberg ab sofort weiter. Das Projekt ist laut der Stadt Arnsberg landesweit einzigartig.

In dem Handbuch sind die wichtigsten Anweisungen für den Notfall in neun Sprachen übersetzt, darunter Englisch, Italienisch, Polnisch und Türkisch. Jeweils ein Exemplar befindet sich griffbereit in den 62 Einsatzfahrzeugen der Arnsberger Feuerwehr.

Finanziert wurde das Einsatz-Wörterbuch durch die BürgerStiftung Arnsberg.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Kultur, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!