An der Uni Paderborn wurde die Einkaufs-App entwickelt. Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi
22.07.2019

Einkaufs-App für Paderborn

Die von der Universität Paderborn entwickelte Einzelhandels-App „SmartMarketSquare“ geht in die nächste Phase: Ab sofort können Passanten die App in den gängigen Stores herunterladen und sich so über aktuelle Aktionen der Paderborner Händler informieren lassen. 

Rund 160 in der Innenstadt verteilte kleine Sender, sogenannte Beacons, machen ein digitales Erlebnis des Shopping-Bummels möglich. Die Sender erkennen, wenn sich ein Kunde mit der App auf dem Smartphone nähert. „Je nachdem, wo sich ein Passant befindet, erhält er gezielt Nachrichten, die zum Beispiel bestimmte Angebote von Händlern in der Nähe anzeigen“, erklärt Professor Daniel Beverungen, Leiter des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts an der Universität Paderborn.

Auch Veranstaltungen werden angezeigt

Paderborn zählt mit der großen Zahl der in der Innenstadt angebrachten Sender und der neuen App zu den Vorreitern in Deutschland. Schon Ende des vergangenen Jahres haben rund 400 Studierende und etwa 70 Händler und Betreiber von Weihnachtsmarkt-Ständen den Prototyp ausprobiert. Die Ergebnisse waren positiv. Daher hat die Universität die App weiterentwickelt und sie nun allen Interessierten über die App-Stores zur Verfügung gestellt. 

„Der Benefit für den Kunden liegt darin, dass er zusätzlich zu gezielten Angeboten der Händler erfährt, was in der Stadt los ist. Denn wir können auch Veranstaltungen und Aktionen über die App verbreiten“, sagt Beverungen. Die Händler profitieren, weil sie ihre Kunden sehr gezielt ansprechen können. Der Kauf eines Produkts aus der App heraus ist aber nicht möglich. „Ziel ist es ja, mehr Kunden in den Laden zu bewegen“, sagt der Wissenschaftler.

Einzelhandel mit Digitalisierung stärken

Mit neuen Digitalisierungsstrategien und interaktiven Einkaufserlebnissen wie der SmartMarketSquare-App soll der Handel in den Innenstädten wieder Fahrt aufnehmen und wieder konkurrenzfähiger gegenüber dem Online-Handel werden können. Die neue Versuchsphase in Paderborn läuft noch bis Ende des Jahres.

jüb

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!