Blick in den "Newton Raum" in Sundern. Foto: Burbach
07.12.2022

Erster „Newton Raum“ in Sundern

Sundern im Hochsauerlandkreis ist der bundesweit erste feste Standort eines „Newton Raums“. Schülerinnen und Schüler können dort zu naturwissenschaftlichen Themen forschen und experimentieren.

In Ländern wie Norwegen oder Schottland gibt es bereits zahlreiche, sogenannte „Newton Rooms“. Schulklassen können an diesen Lernorten in ein naturwissenschaftliches Thema eintauchen und einen Tag lang Aufgaben lösen. Das Angebot unter der Regie der Stiftung First Scandinavia soll die Begeisterung für MINT-Themen bei Kindern und Jugendlichen wecken. In Teams und unter idealen technischen Bedingungen können sie in den Zentren naturwissenschaftliche Experimente und Übungen durchführen.

In Sundern hat der Unternehmer Patrick Burbach den „Newton Raum“ eingerichtet. Es gehe ihm darum, bei Kindern und Jugendlichen den Forscherdrang zu wecken, sagt er. Die Begeisterung von Schülerinnen und Schülern in Norwegen beim Besuch der Experimentierräume habe ihn überzeugt. Dort seien die „Newton Rooms“ etabliert und würden von Sponsoren finanziert. Wie die Besuche in dem Zentrum in Sundern organisiert werden könnten, ist jedoch noch nicht klar. Fragen zur Ausbildung von „Newton-Lehrern“, die die Gruppen betreuen, sowie zur Finanzierung der Besuche seien derzeit noch offen. 

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!