16.08.2016

Erster „Tag der Trinkhallen“ feiert den Mythos ums Büdchen

Westfalen (wh). Klümpchen und Kultur: Die Ruhr Tourismus GmbH lädt am Samstag, 20. August 2016, zum ersten "Tag der Trinkhallen". Bei Konzerten, Lesungen und Partys an rund 150 Orten im Ruhrgebiet werden die "Büdchen umme Ecke" als Ikonen der regionalen Identität gefeiert.

So verwandelt sich etwa der Kiosk "Ullas kleine Welt" in Castrop-Rauxel zur DJ-Bühne für den Bochumer Musikproduzenten Olaf Opal. Der Mann hinter den Hits von Juli, Klee oder den Sportfreunden Stiller lädt ein zu einer musikalischen Reise durch fünf Jahrzehnte Popmusik.

Kulinarisch-literarisch wird es an der Erzbahnbude in Gelsenkirchen: Der aus dem Ruhrgebiet stammende Spitzenkoch Florian Hartinger kocht für die Trinkhallenbesucher ein Drei-Gänge-Menü ausschließlich aus Kiosk-Zutaten. Passend zum Menü werden szenisch gelesene Texte von Nils Beckmann und Jennifer Evert rund um das kulinarische Ruhrgebiet serviert.

Weitere beteiligte Künstler sind unter anderem Poetry-Slammer Sebastian23, Musiker Sebel und die Comedy-Truppe Onkel Fisch.
Einen Überblick über das komplette Programm am ersten "Tag der Trinkhallen" gibt es im Internet unter http://www.tagdertrinkhallen.ruhr/

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!