30.01.2020

Fachtagung zum Wasserstoff

Bei der 14. Steinfurter Bioenergiefachtagung steht das Thema Wasserstoff im Mittelpunkt. Am 27. Februar 2020 dreht sich alles um das leichteste Gas mit dem großen Potenzial für die Energiewende.

Das Thema Wasserstoff wird von allen Seiten kritisch beleuchtet und es soll der gegenwärtige Kenntnisstand, die wirtschaftlichen Randbedingungen und die Zukunftsperspektiven aufgezeigt und mit Experten diskutiert werden, teilt die Fachhochschule Münster mit.

Dabei geht es um Fragen nach konkreten Anwendungen und dem Nutzen des Wasserstoffs für die Energietechnik. Experten und potenzielle Anwender diskutieren mögliche Herstellungswege für grünen Wasserstoff. Aber auch über Transportwege und die Speicherung von H2 soll gesprochen werden. Und schließlich erörtern die Experten die Frage: Welchen Beitrag kann Wasserstoff zu der dringend erforderlichen Verkehrswende leisten?

Die Veranstaltung auf dem Campus der FH Münster in Steinfurt wird gemeinsam von der FH Münster, der EnergieAgentur.NRW und dem Kreis Steinfurt durchgeführt und richtet sich an Firmen, die über organische Rest- und Abfallstoffe verfügen, Biogasanlagenbetreiber, Landwirte, Vertreter der Energiebranche, Vertreter der Gasbranche, Befürworter erneuerbarer Energien und Vertreter der Industrie, die mit Wasserstoff arbeiten.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!