19.03.2019

Forum der Völker: Zukunft des Museum ist gesichert

Das Forum der Völker in Werl stellt sich neu auf. Das Völkerkundemuseum will seine Sammlung neu strukturieren und die Ausstellungs- und Vermittlungsarbeit stärken.

Nach 170 Jahren zieht sich der Franziskanerorden in diesem Jahr aus der Wallfahrtsstadt Werl zurück und übergibt das Missionsmuseum an eine Stiftung, die von regionalen und überregionalen Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft. Im Rahmen einer einjährigen Klausurphase soll nun ein neues inhaltliches und organisatorisches Konzept für das Museum entwickelt werden. Dazu gehörten auch die Digitalisierung der Sammlung und die Provenienzforschung. Es gehe darum, das Forum „nachhaltig zukunftsfähig“ zu machen, sagte der Leiter der deutschen Franziskanerprovenienz, Cornelius Bohl.

Das Forum der Völker besitzt eine umfangreiche Sammlung von rund 14.000 Exponaten, die zum größten Teil während der Missionstätigkeit des Ordens zusammengetragen wurden. Diese bildeten den Grundstock für das Museum in Werl, das 1962 errichtet und seitdem mehrfach erweitert wurde.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!