23.09.2014

Frank-Walter Steinmeier und Tom Buhrow ehren die neuen Westfälischen Friedenspreisträger

Westfalen (wh). Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und WDR-Intendant Tom Buhrow sind in diesem Jahr die Laudatoren bei der Verleihung des Westfälischen Friedenspreises. Die Festredner würdigen am 25. Oktober 2014 in Münster die Verdienste der Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS) sowie der Jugendarbeiter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Während der Feier im Rathaus zu Münster wird es eine Direktschaltung zur Internationalen Raumstation geben, bei der Moderatorin Sabine Scholt mit dem Astronauten Alexander Gerst spricht. Der Friedenspreis der Wirtschaftlichen Gesellschaft für Westfalen wird stellvertretend von den Astronauten Thomas Reiter, Michael Lopez-Algeria und Pavel Vinogradov für die ISS entgegengenommen.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Kultur, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin