21.04.2015

Friedensmahl und Fahrradtour: Münster feiert Europäisches Kulturerbe-Siegel

Münster (wh). Die Auszeichnung des Rathauses in Münster mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel wird mit einem großen Fest gefeiert.

Im Zentrum der Feier am 15. Mai 2015 steht ein Friedensmahl auf dem Prinzipalmarkt, bei dem unter dem Motto "Toleranz und Dialog" eine lange Tischreihe mit 750 Kulturerbe-Hockern dazu einlädt, Platz zu nehmen und mit Tischnachbarn ins Gespräch zu kommen. Weitere Programmpunkte sind eine Fahrradtour auf der Friedensroute zwischen Münster und Osnabrück sowie ein Festakt, bei dem das Kulturerbe-Siegel am Rathaus angebracht wird.

Die Rathäuser von Münster und Osnabrück wurden am 15. April 2015 in Brüssel als "Stätten des Westfälischen Friedens" ausgezeichnet. Das erstmals vom Rat der Europäischen Union und vom Europäischen Parlament verliehene Siegel ist die Ergänzung zur Weltkulturerbe-Liste der UN und würdigt Stätten, "welche die europäische Einigung, die gemeinsamen Werte sowie die Geschichte und Kultur der EU symbolisieren".

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!