19.07.2010

Friseurmeister Charly Weiper läuft von Westfalen nach Srebrenica

Westfalen (wh). Mit einem Lauf von Westfalen nach Srebrenica kämpft Charly Weiper gegen das Vergessen von Kriegsverbrechen. Der "Run for their Lives" soll auf die Verbrechen des Massakers von Srebrenica aufmerksam machen und Geld für ein Therapiezentrum zur Behandlung der Folteropfer sammeln.
Am heutigen Montag, 19. Juli, läuft der Havixbecker Friseurmeister von Lüdinghausen nach Dortmund. Von dort geht es in dieser Woche weiter durch das Sauerland und Siegen-Wittgenstein. Im September will Weiper die Stadt Srebrenica erreichen.
Mitlaufen, gehen oder walken kann jeder gegen ein Startgeld von zehn Euro.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!