FH-Präsidentin Prof. Ute von Lojewski (links) und Hochschulratsvorsitzende Prof. Gisela Engeln-Müllges gratulieren Guido Brebaum zur Wahl zum Kanzler der FH Münster. Foto: FH Münster/Pressestelle
21.05.2019

Guido Brebaum wird Kanzler an der FH Münster

Guido Brebaum wechselt vom LWL an die Fachhochschule Münster. Dort wird er Nachfolger von Kanzler Jens Andreas Meinen, der zum 1. August zur Universität Duisburg-Essen wechselt.

Brebaum ist Diplom-Kaufmann und Volkswirt. Er war viele Jahre für die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt tätig, wechselte dann zur Stadt Coesfeld, bevor er Referatsleiter Finanzen und Controlling beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) wurde. Dort verantwortet er ein Haushaltsbudget von mehr als zwei Milliarden Euro.

Der 46-Jährige Münsterländer hat während seiner Tätigkeiten in der Wirtschaftsförderung und Verwaltung bereits mit Hochschulen zusammengearbeitet. Unter anderem kümmerte er sich in Zusammenarbeit mit der FH Münster um Technologietransfer und -förderung. Als Mentor und Lehrbeauftragter ist er an der Fernuni Hagen und an der Hochschule Bochum aktiv gewesen.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!