So geht Karneval auf Westfälisch: Der geschmückte Prinzipalmarkt in Münster. / Foto: wsp
04.03.2019

Helau in Westfalen

Ein stürmischer Rosenmontag in Westfalen: Nach einigen sonnigen Momenten am Morgen drohen bis zum Nachmittag Unwetter. In Münster und weiteren Städten startete der Rosenmontagszug daher erst am Nachmittag, mehrere andere Städte verkleinerten den Zug aus Sicherheitsgründen.

Die Stadt Bottrop hat die Parade aufgrund der drohenden Windböen abgesagt. „Das ist natürlich für die vielen Engagierten schwer zu verdauen, die Herzblut und Engagement in die Jubiläumsdarstellung, aber auch in die sonstigen guten Ideen aller Karnevalsgruppen für den Rosenmontagszug gesteckt haben“, sagte Bürgermeister Bernd Tischler, der auf einem Festwagen anlässlich des 100. Stadtjubiläums am Rosenmontagszug teilnehmen wollte.

Der Umzug soll jedoch nachgeholt werden, kündigt Festkomitee-Präsident Frank Feser an. „Wir sind mit den städtischen Entscheidern einig, dass auch mit Blick auf das Stadtjubiläum der Umzug nachgeholt werden soll. Möglichkeiten wären hier das Stadtfest oder parallel zur Herbstkirmes, was auch dem jetzigen Modell entsprechen würde.“

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft"

Unsere Serie zur Europawahl