12.02.2015

#ichmachwasanderes: Uni Witten/Herdecke vergibt Stipendium für unkonventionelle Lebensläufe

Witten (wh). Die Universität Witten-Herdecke hat ein neues Stipendium für unkonventionelle Lebensläufe gegründet. Das Programm mit dem Titel "#ichmachwasanderes" richtet sich an Abiturienten und Studierende, die mit klassischen Mustern brechen und keiner gängigen Elitedefinition entsprechen.

"Dabei kann es sich zum Beispiel um einen Theologiestudenten handeln, der am ganzen Körper tätowiert und gepierct ist, oder einen Abiturienten, der die letzten drei Jahre auf Goa verbracht hat und dort die Inspiration für sein nun folgendes Mathematik-Studium gefunden hat", teilt die Uni mit. Ziel der Initiative ist es, die Persönlichkeit junger Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und die Vielfalt in der Bildungslandschaft auszubauen.

Abiturienten oder Studierende, die sich erfolgreich auf das Stipendium bewerben, können unter anderem kostenlos ein Auslandssemester in Kanada verbringen. Insgesamt hat das Förderprogramm einen Wert von knapp 10.000 Euro.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!