Abschied von der Einkaufsstadt

 
Endgültig geschlossen: Der Kaufhof in Witten ist Geschichte. Foto: Imago Images, Blickwinkel, Ziese
30.11.2020

Abschied von der Einkaufsstadt

Nicht erst seit Corona stehen die Innenstädte vor großen Herausforderungen. Kaufhäuser stehen leer, Traditionsgeschäfte schließen und die Gastronomie muss in Pandemie-Zeiten pausieren. Welche Perspektiven gibt es für die Stadtzentren in Westfalen?

Der Herner Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

„Wir sind sehr optimistisch“

In Herne werden aus einem alten Kaufhaus die Neuen Höfe. Im Interview erklärte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, warum der Umbau zehn Jahre gedauert hat. Mehr lesen  >

Der Prinzipalmarkt in Münster zur Weihnachtszeit – in diesem Jahr jedoch ohne Budenzauber. Foto: Presseamt Münster / Tilman Roßmöller"

„Es wird besinnlicher“

Die Weihnachtsmärkte fallen 2020 aus. Nicht nur für die Schausteller, sondern auch für die Einzelhändler in den Städten ein großer Verlust. Mehr lesen  >

So sollen die "Neuen Höfe Herne" bald aussehen. Visualisierung: HPP Architekten

„Neue Höfe für Herne“

Anfang 2021 eröffnen in Herne die „Neuen Höfe“ im alten Hertie-Haus. Ein großer Umbau ermöglicht eine neue Nutzung. Mehr lesen  >

Für immer geschlossen: Der Kaufhof in Hamm. Foto: Kiehl

„Nun ist der Weg frei“

Der Stadtplaner Rolf Junker spricht über die Schließungen der Warenhäuser im Corona-Jahr. Mehr lesen  >

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!

WESTFALENSPIEGEL im Abo regelmäßig lesen!