30.05.2016

Innovative Gesundheits-App: Siegener Wissenschaftler forschen gemeinsam mit Senioren

Siegen (wh). In einem "Living Lab" wollen Forscher der Universität Siegen Daten über Alltag und Gesundheit von Senioren sammeln. Ziel ist es, aus diesen Erkenntnissen persönliche Empfehlungen zu entwickeln, um gesundheitlichen Problemen gezielt vorzubeugen.

Die Teilnehmer des Forschungsprojektes "mein aktives und gesundes Altern" (my-AHA) kommen nicht ins Labor. Stattdessen werden die Daten über das Gesundheitsverhalten nach dem Prinzip des "Living Lab" im Alltag, zum Beispiel über Fitnessuhren und Schrittzähler, gesammelt. Auf dieser Basis werden über eine App Risiken analysiert und konkrete Vorschläge gemacht, zum Beispiel für eine bestimmte Sportart oder die Ernährung.

Das Forscherteam der Universität Siegen entwickelt hierzu mit internationalen Partnern eine Gesundheitsplattform für Senioren, die von jedermann zum Beispiel per Smartphone genutzt werden kann.

my-AHA wird von der Europäischen Union mit insgesamt 5,3 Millionen Euro unterstützt. Die Forscher suchen noch Senioren aus dem Raum Siegen, die sich an dem Projekt beteiligen wollen.

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!