31.05.2019

Internationale Unternehmen investieren

80 ausländische Unternehmen haben 2018 in Westfalen investiert, das ist eins mehr als im Vorjahr. Diese Zahl steigt seit Jahren stetig. Landesweit zählte die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest insgesamt 426 Neuansiedlungen oder Erweiterungsprojekte internationaler Firmen.

In den meisten Fällen wird im Rheinland investiert: Gerade asiatische Firmen entscheiden sich aufgrund gewachsener Strukturen und internationaler Flughäfen für Düsseldorf und Köln. In Westfalen zieht vor allem das östliche Ruhrgebiet Investoren an, darunter war 2018 auch der Paketdienstleister DPD, der als Tochterunternehmen von La Poste aus Frankreich, für 50 Millionen Euro ein Paketsortierzentrum in Hamm baut.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!