21.07.2011

Josef Ackermann spricht in Bochum über Zukunft globaler Finanzmärkte

Bochum (wh). Prominenter Gast im Schauspielhaus Bochum: Am 21. September hält Deutsche-Bank-Chef Dr. Josef Ackermann dort als Gast der Initiative "Herausforderung Zukunft" eine Rede über "Globale Finanzmärkte im Wandel". In das Thema einführen wird der frühere bayerische Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber.
Organisiert wird die öffentliche Veranstaltung von dem Bochumer Medienmanager Sascha Hellen, der bereits Persönlichkeiten wie den Dalai Lama, Bischof Desmond Tutu und Michail Gorbatschow nach Westfalen holte.
Die Rede von Ackermann sorgt jedoch bereits im Vorfeld auch für Kritik: Frank Patrick Steckel, ehemaliger Intendant des Schauspielhauses Bochum, bezeichnete die Veranstaltung in einem offenen Brief als "Provokation": Die Deutsche Bank und Ackermann hätten eine Rolle bei den "unheilvollen Entwicklungen gespielt", die unter anderem "die Zukunft unserer Schauspielhäuser aufs (fast schon verlorene) Spiel setzen", schrieb Steckel an Hellen sowie die Bochumer Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Kultur, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!