20.12.2021

Junges Westfalen

In der Gemeinde Augustdorf im Kreis Lippe leben die meisten Kinder bis elf Jahre, in Saerbeck die meisten Jugendlichen in NRW, zeigt eine Auswertung des Statistischen Landesamtes.

Demnach waren Ende 2020 in Augustdorf sieben Prozent der Bevölkerung unter fünf Jahre und neun Prozent zwischen fünf und elf Jahre alt. Bei den Zwölf- bis 15-Jährigen lag Saerbeck im Kreis Steinfurt mit einem Anteil von 5,1 Prozent vorne. Insgesamt lebten in Nordrhein-Westfalen etwa 2,7 Millionen Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, so die Statistik von IT.NRW. Landesweit machten die Jüngsten (bis fünf Jahre alt) 4,9 Prozent der Bevölkerung aus, bei den Fünf- bis 12-Jährigen waren es 6,4 Prozent und bei den Zwölf- bis 15-Jährigen 3,7 Prozent.

In den Regierungsbezirken Münster und Detmold leben etwas mehr junge Menschen als im Landesdurchschnitt. So kommt Münster auf 4,9 Prozent bei den Null- bis Fünfjährigen (Detmold 4,9 Prozent), auf 6,5 Prozent bei den Fünf- bis Elfjährigen (Detmold 6,7 Prozent) und auf 3,8 Prozent bei den Zwölf- bis 15-Jährigen (Detmold 3,9 Prozent). Im Regierungsbezirk Arnsberg liegen die Werte dagegen etwas unter dem Landesdurchschnitt: 4,7 Prozent bei den Null- bis Fünfjährigen, 6,2 Prozent bei den Fünf- bis Zwölfjährigen und 3,6 Prozent bei Zwölf – bis 15-Jährigen.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!