12.11.2014

JVA Castrop-Rauxel veranstaltet Weihnachtsmarkt hinter den Gefängnismauern

Castrop-Rauxel (wh). Die Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel lädt am Samstag, 22. November 2014, zum Weihnachtsmarkt hinter den Gefängnismauern. An Ständen in der Werkshalle und im Hof bieten Strafgefangene weihnachtliche Geschenk- und Dekoartikel sowie Kaffee und Kuchen an.

Der ungewöhnliche Weihnachtsmarkt findet zum neunten Mal statt und ist ein Erfolgsmodell, das bereits andere Haftanstalten übernommen haben. Hintergrund ist, dass die Zentrale des Online-Shops "Knastladen" ihren Sitz in der JVA Castrop-Rauxel hat. Der Markt soll Gefangenen eine Gelegenheit geben, die selbst hergestellten Artikel persönlich zu verkaufen.

Als ein Tag der offenen Tür soll der Weihnachtsmarkt im Gefängnis zudem Begegnungen zwischen Strafgefangenen, Angehörigen, Mitarbeitern und Bürgern ermöglichen. Einnahmen aus dem Verkauf von JVA-Produkten fließen in die Landeskasse; weitere Erlöse kommen dem "Förderkreis Meisenhof" zugute, der sich um Inhaftierte und ehemalige Gefangene kümmert.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!