Der "Kommunalomat" für den Kreis Steinfurt ist eine digitale Wahlhilfe zur Kommunalwahl NRW. Foto: www.kommunalomat.de
12.08.2020

Kommunalomat startet in Steinfurt

Der Wahl-O-Mat ist bei Bundes-, Europa- und Landtagswahlen schon fast Normalität. Das Online-Programm unterstützt Wähler dabei herauszufinden, welches Parteiprogramm zu ihren Überzeugungen passt. Im Kommunalwahlkampf ist das jedoch noch eine Ausnahme.

Anders im Kreis Steinfurt. Dort hat der Kreisjugendring zur Kommunalwahl am 13. September einen Wahl-O-Mat für die Wahl in den 24 Kommunen des Kreises und auf Kreisebene erstellt. „Wir haben im Vorfeld Fragebögen an die jeweils für das Kommunalparlament kandierenden Parteien verschickt“, sagt Julian Lagemann, einer der Initiatoren des „Kommunalomaten“. Die Fragebögen enthielten zwischen 25 und 37 Thesen zu lokalpolitischen Fragen, die die Menschen in den einzelnen Städten und Gemeinden beschäftigen.

Spezielle Thesen zu einzelnen Kommunen

Dabei wurden für jede Kommune des Kreises spezifische Fragen zu Themen wie Wohnen, Sport, Alter, Innenstadt oder Steinvorgärten gestellt. Wer den Wahlomaten für Hörstel aufruft, kann zum Beispiel seine Haltung zur These „Der ÖPNV zwischen Bevergern und Rheine muss ausgebaut werden“ eingeben. In Greven geht es dagegen um die These, ob es eine Wohnungsbaugesellschaft für die Stadt geben soll.

Auf der Internetseite des Kommunalomaten können sich Wahlberechtigte durch alle Thesen für ihren Ort und für den Kreis klicken. Haben Sie dazu ihre Haltung eingegeben, zeigt der digitale Wahlhelfer am Ende die Übereinstimmung mit den antretenden Parteien in Prozent an. Auch für Soest geht ein „lokal-o-mat“ als Informationsangebot zur Kommunalwahl online.

Digitale Wahlhilfe

Solche digitalen Wahlhilfen sind in Corona-Zeiten wichtiger denn je, sagen auch Wissenschaftler. Schließlich falle vielerorts der direkte Kontakt zu den Parteien aus. Umso erstaunlicher, dass es vergleichbare Online-Angebote bisher kaum gibt. Neben dem Kreis Steinfurt seien NRW-weit bisher lediglich Wahl-O-Maten in Lüdenscheid und Düsseldorf online, erklärt Lagemann im Gespräch mit westfalenspiegel.de

In Dortmund gibt es die digitale Wahlhilfe nicht. Auch in Münster teilte die Verwaltung in der vergangenen Woche mit, dass es keinen Wahl-O-Maten für die Kommunalwahl geben wird. Die Anfrage aus dem Rat dazu sei zu kurzfristig gewesen, hieß es in einer Mitteilung.

jüb/wsp

Hier geht es zur Seite des Kommunalomat
Und hier zum Soester lokal-o-mat.

Serie zur Kommunalwahl

In NRW werden im September neue Kommunalparlamente gewählt. In unserer Serie sprechen wir mit Entscheidern und Wissenschaftlern, stellen interessante Persönlichkeiten vor und bieten Wissenswertes rund um die Kommunalwahl 2020.

 

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!