Cristina Branco erzählt im Rahmen des Münsterland Festivals mit ihrer unverwechselbaren Stimme in der Bagno Konzertgalerie die Geschichte eines jungen Portugals. Foto: Joana Linda
19.08.2019

Konzerte und mehr: Münsterland Festival part 10

Das Münsterland Festival feiert vom 10. Oktober bis 10. November seine zehnte Ausgabe. Anlässlich des runden Geburtstages stehen zehn europäische Partnerländer im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe.

37 Konzerte, acht Ausstellungen, fünf Exkursionen, eine Kunsttour, ein Grafikprojekt und ein Themennachmittag laden in mehr als 30 Städten und Gemeinden in der Region zu Musik, Kunst und Dialogen ein. Eröffnet wird das Festival am 10. Oktober mit einem Instrument, das statt Ruhm eher das Nischendasein gewöhnt ist: der Tuba. Diese rückt der Musiker Theon Cross ins Scheinwerferlicht, wenn er im FARB Forum Altes Rathaus Borken auftritt.

„Das Münsterland Festival ist eine Einladung zur Entdeckung. Die Besucherinnen und Besucher tauchen in die Kunst und Kultur anderer Länder ein, ohne weit reisen zu müssen und haben so die Chance, die Vielfältigkeit Europas zu entdecken und zu genießen“, sagt Christine Sörries, Künstlerische Leiterin des Festivals.

Burgen, Schlösser und Museen

Schauplätze der Veranstaltungen sind Burgen, Schlösser und Rathäuser im Münsterland sowie ausgesuchte Konzertsäle, Theater und Museen. Erstmals werden im Vorfeld einiger Konzerte zudem Führungen durch die parallel laufenden Ausstellungen oder den Veranstaltungsort angeboten. „Mit dem Festival laden wir auswärtige Gäste wie auch die Münsterländer ein, die Region noch besser kennenzulernen“, sagt Lars Krolik, Festivalleiter beim Münsterland e.V.

Karten für das Münsterland Festival part 10 gibt es ab sofort im Vorverkauft. Weitere Informationen finden Sie hier.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!