10.01.2013

Landwirtschaftsbilanz: Westfälische Bauern sind zufrieden

Westfalen (wh). Positive Bilanz: Die Bauern in Westfalen konnten ihre Einkünfte im Wirtschaftsjahr 2011/2012 steigern. So erhöhte sich nach vorläufigen Zahlen des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) der durchschnittliche Gewinn der Betriebe im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent auf rund 62.000 Euro.
Die gr&ououml;ßte Gewinnsteigerung (+ 50,2 Prozent) verzeichneten dabei die Schweine- und Rinderzüchter. Ackerbauern (- 14,1 Prozent) und Milchviehhalter (- 4,4 Prozent) hingegen mussten rückläufige Umsatzzahlen hinnehmen.
WLV-Präsident Johannes Röring zog insgesamt ein positives Fazit: "Das abgelaufene Jahr war für viele unserer Betriebe wirtschaftlich erfolgreich, auch wenn die hohen Futterpreise für Schweinehalter und Milchbauern unverändert eine große Belastung darstellen. Wir sind als Landwirte im Auf und Ab der Weltmärkte angekommen, haben aber bewiesen, dass wir dort bei fairen Wettbewerbsbedingungen bestehen können."

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!