15.01.2018

„Linse“: Kurzfilmfestival feiert Premiere an der Ruhr-Universität Bochum

Bochum (wh). Das neue Kurzfilmfestival „Linse“ an der Ruhr-Universität Bochum bringt Arbeiten von Nachwuchsfilmern auf die große Leinwand. Am 18. und 23. Januar feiert das Festival im Universitätskino Premiere.

In drei Wettbewerben konkurrieren deutsche und internationale Filme mit einer Länge zwischen zwei Minuten und einer halben Stunde um die Zustimmung von Publikum und Jury. Angehende Filmemacher sollen so die Chance bekommen, ihre Filme zu präsentieren, Feedback zu erhalten und sich mit anderen Filmschaffenden und Fans zu vernetzen.

Veranstaltet wird das „Linse“-Kurzfilmfestival von Studierenden und Cineasten der Ruhr-Universität. Angesichts der Möglichkeiten, die Smartphones für Filmer mittlerweile bieten, wollen sie Amateure anregen, die „so nie dagewesene Chance des Filmens kreativ und mutig zu nutzen“. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!