27.11.2019

Lippische Landeskirche will Schutz vor sexuellem Missbrauch verbessern

Der Landessuperintendent Dietmar Arends hat bei der Lippischen Landessynode dazu aufgerufen, in religiösen und sozialen Fragen Gesicht zu zeigen. Ein Thema dabei war auch der Umgang mit sexuellem Missbrauch.

„Es waren sehr intensive, berührende – oft in dem was laut wurde, auch nur schwer auszuhaltende Beratungen“, berichtete Arends von der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, die sich mit dem Thema sexualisierte Gewalt auseinandergesetzt hat und auch Betroffene beteiligte. Ziel der Lippischen Landeskirche ist es, den Schutz von Kindern und Jugendlichen zu verbessern und für Betroffene die Hemmschwelle zu senken, sich Unterstützung zu holen. Derzeit entwickelt die Kirche ein umfassendes Konzept, um tragfähige Strukturen für den Umgang mit sexuellem Missbrauch zu etablieren. Dazu gehört auch die Schulung von Mitarbeitern, die zum Beispiel in Kindertagesstätten oder auch in der Kinder- und Jugendarbeit beschäftigt sind. Hier soll es Abstimmungen mit der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Evangelischen Kirche im Rheinland geben, um vergleichbare Strukturen zu schaffen.

Gemeindefusionen stehen an

Die Lippische Landessynode hat die Vereinigung mehrerer Kirchengemeinden beschlossen. In den kommenden zwei Jahren wird es drei Gemeindefusionen in Lippe geben. Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Diakonissenhaus Detmold wird Ende diesen Jahres aufgehoben. Die 150 Gemeindemitglieder werden den anderen Gemeinden in der Stadt zugeordnet. In der vorhandenen Kirche sollen jedoch weiterhin Gottesdienste stattfinden.

Superintendent Dietmar Arends. Foto: Lippische Landeskirche

Superintendent Dietmar Arends. Foto: Lippische Landeskirche

Die Lippische Landeskirche zählt rund 155.000 Gemeindemitglieder in 69 reformierten und lutherischen Gemeinden. Im Vergleich zum Vorjahr hat die Landeskirche 3376 Mitglieder verloren. Der nun beschlossene Haushalt 2020 hat ein Volumen von rund 47,5 Millionen Euro, davon stammen 35 Millionen Euro aus Kirchensteuereinnahmen.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!