16.01.2019

LWL-Kulturstiftung: 1,8 Millionen Euro für westfälische Projekte

Nach einer dreijährigen Förderpause wegen der schlechten Zinslage auf den Kapitalmärkten schüttet die LWL-Kulturstiftung 2019 eine Fördersumme von knapp 1,8 Millionen Euro aus.

36 kulturelle Vorhaben aus den Städten Dortmund, Bielefeld und Münster sowie aus 13 Kreisen in Westfalen erhielten Zusagen. 49 Projektanträge aus den Bereichen Kunst, Literatur, Landeskunde, Film, Theater und Tanz lagen vor. Neben umfangreichen Projekten wie der Ausstellung „Muslime in Deutschland – Vielfalt der Lebenswelten“ im „Religio“, dem Westfälischen Museum für religiöse Kultur in Telgte das mit 120.000 Euro über zwei Jahre gefördert wird, unterstützt die LWL-Kulturstiftung auch kleinere Vorhaben. So gehen 2620 Euro an eine Ausstellung mit Werken der israelisch-deutschen Künstlerin Varda Getzkow in der Jacob Pins Gesellschaft Kunstverein Höxter.

„Zu den kulturpolitischen Zielen der LWL-Kulturstiftung sowie des LWL gehören der Ausbau von Netzwerken und Kooperationen in Westfalen-Lippe und die Förderung der Teilhabe von Kindern und Jugendlichen am Kulturleben. Diese thematischen Schwerpunkte lassen sich deutlich an den Projekten ablesen, die die LWL-Kulturstiftung fördert“, sagte Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, LWL-Kulturdezernentin und Vorstandsmitglied der Kulturstiftung.

wsp

 

Lesen Sie auch im Bereich "Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!