01.07.2014

Mehr als ein Drittel Single-Haushalte in Westfalen

Westfalen (wh). Mehr als jeder dritte Mensch in Westfalen (36 Prozent) lebt allein.

Zwischen Großstädten und ländlichen Gemeinden sind die Unterschiede der Haushaltsgrößen jedoch deutlich, zeigt die Erhebung des Statistischen Landesamtes auf Basis der Zensusdaten 2011: In der Universitätsstadt Münster wohnt in 46 Prozent aller Privathaushalte nur eine Person. In der münsterländischen Gemeinde Hörstel hingegen sind es nur 17 Prozent. Mit durchschnittlich 3,1 Personen gibt es dort landesweit die größten Haushalte.

In ganz NRW gibt es 38 Prozent Single-Haushalte. Dabei spielt vor allem die hohe Zahl von alleinlebenden Menschen in Großstädten wie Köln, Düsseldorf und Essen eine Rolle.

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!