29.09.2014

Miele bündelt Unternehmenssparten in Gütersloh

Gütersloh (wh). Der Hausgerätehersteller Miele konzentriert seinen deutschlandweiten Service und Vertrieb in Gütersloh.

Wie das Unternehmen bekannt gab, werden die Zentren in Bochum, Frankfurt, Hamburg, Karlsruhe und München sowie ein Dienstleistungszentrum in Berlin geschlossen. 300 Mitarbeiter dieser Niederlassungen sollen ab Herbst 2015 in die Gütersloher Miele-Zentrale versetzt werden.

"Mit dieser Maßnahme trägt Miele einer tiefgreifenden Veränderung der Handelslandschaft in Deutschland Rechnung, die unvermindert andauert", sagt Frank Jüttner, Leiter der Miele-Vertriebsgesellschaft Deutschland. Der Schritt solle dazu beitragen, die Effizienz und Kundenorientierung im Vertrieb und Service zu verbessern. Das westfälische Unternehmen rechnet durch die Zentralisierung mit Kosteneinsparungen "in mittlerer siebenstelliger Höhe".

Weltweit arbeiten etwa 17.700 Menschen für Miele, davon 10.400 in Deutschland.

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!