Julia Wissert. Foto: Ingo Höhn
07.05.2019

Neue Schauspielchefin für Dortmund

Julia Wissert soll zur Spielzeit 2020/21 die Leitung des Schauspiels am Theater Dortmund von Kay Voges übernehmen. Die 34-jährige Regisseurin wäre dann eine der jüngsten Intendantinnen Deutschlands.

Wissert hat in London und Salzburg Performance und Theaterregie studiert und als Regisseurin unter anderem am Maxim Gorki Theater und am Theater Luzern gearbeitet. In der laufenden Spielzeit ist am Schauspielhaus Bochum ihre Inszenierung „2069 – Das Ende der Anderen“ zu sehen. In Dortmund möchte sie das Theater zu einem offenen Ort machen, der so divers und vielschichtig wie die Stadt Dortmund ist. „Die Suche nach Theater- und Arbeitsformen, die den aktuellen Veränderungen und Bewegungen Rechnung tragen, wird ihre Arbeit prägen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Dortmund. Chefdramaturgin und damit Wisserts Stellvertreterin soll Sabine Reich werden, die sich mit Kunst-Projekten im Stadtraum einen Namen gemacht hat.

Die Spartenleiter des Ballett Dortmund, Xin Peng Wang, und des Kinder- und Jugendtheaters, Andreas Gruhn, bleiben Dortmund in ihren jeweiligen Positionen verbunden; beide Verträge sollen bis zum 31. Juli 2025 verlängert werden.

Die Personalien müssen in Dortmund noch durch die politischen Gremien gehen. Am 14. Mai entscheidet der Kulturausschuss über eine Vorlage, am 23. Mai soll der Rat der Stadt seine Zustimmung geben.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Kultur"

Unsere Serie zur Europawahl