29.09.2014

Neue Technologie: „Snow Maker“ beschneit das Sauerland auch bei Plusgraden

Westfalen (wh). Eine bundesweit einzigartige Beschneiungsanlage, die Kunstschnee auch bei Plusgraden produzieren kann, kommt in diesem Winter erstmals im Sauerland zum Einsatz. Der "Snow Maker" ist eine Ergänzung zu den traditionellen Schneekanonen und soll einzelne Pistenabschnitte beschneien, wenn es für die herkömmlichen Maschinen nicht kalt genug ist.

Das in Israel entwickelte Gerät basiert auf dem physikalischen Vakuumprinzip, mit dem unabhängig von der Außentemperatur aus Wasser Schneekristalle hergestellt werden können. Bislang wurde die Technik vor allem zur Abkühlung in südafrikanischen Goldminen genutzt, ab Dezember soll der 500.000 Euro teure "Snow Maker" in der Wintersport-Arena Sauerland eingesetzt werden und so für mehr Schneesicherheit sorgen.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!