13.01.2015

„Neuenthüllung“: Gelsenkirchener Lichtinstallation „Consol Gelb“ strahlt bald wieder

Gelsenkirchen (wh). Die Lichtinstallation "Consol Gelb" ist eine weithin sichtbare Landmarke für Gelsenkirchen. Das im Jahr 2000 installierte Kunstwerk von Günter Dohr illuminiert das obere Ende des 53 Meter hohen Fördergerüstes des ehemaligen Bergwerks Consolidation.

Das beschädigte und verschmutzte Objekt wird am 19. Januar 2015 um 18 Uhr im Rahmen der Aktion "Neuenthüllung" im neuen Glanz präsentiert. Public Art Ruhr, eine Projektgruppe der RuhrKunstMuseen, reinigte und sanierte "Consol Gelb", so dass es künftig wieder den nächtlichen Himmel erhellt.

Die Initiative für Kunst im öffentlichen Ruhr im Ruhrgebiet hat bereits sechs in die Jahre gekommene Objekte saniert, drei weitere folgen in den nächsten Monaten: "Herner Ronden" von Heinz-Günter Prager in Herne, Ewald Matarés "Brunnen" in Hagen sowie "Broken Column" von George Rickey in Dortmund.

Ein Pressefoto zu dieser Meldung finden Sie auf unserer Website.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Kultur, Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!