10.09.2013

Querköpfe gesucht: Uni Witten/Herdecke fördert Studenten mit unkonventionellen Lebensläufen

Witten (wh). Individuelle Persönlichkeit statt guter Noten: Eine Initiative der Universität Witten/Herdecke hat das erste Stipendium für Studenten mit unkonventionellen Lebensläufen ausgeschrieben.

Zielgruppe sind junge Menschen, die in kein vorgegebenes Schema passen und in herkömmlichen Programmen keine Chance auf eine Förderung hätten. "Das können zum Beispiel Langzeitstudierende sein, die stolz darauf sind, trotz einer 4 in Mathe ein Mathematikstudium aufgenommen zu haben und sich nun durchbeißen wollen. Oder junge Leute, die aus China kommen und in Deutschland Weinbau studieren", so Dr. Mira Maier von der Universität Witten/Herdecke.

Das Stipendium besteht aus einer finanziellen Unterstützung von 500 Euro im Monat und soll individuelles Engagement belohnen, das ohne Förderung nicht möglich wäre.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!