Peter Paul Rubens: Beweinung Christi (Ausschnitt), um 1612, Foto: Vaduz/Wien, Liechtenstein, The Princely Collections
23.07.2020

Rubens-Ausstellung in Paderborn

Das Diözesanmuseum in Paderborn zeigt die große Sonderausstellung „Peter Paul Rubens und der Barock im Norden“. Im Zentrum der Schau steht der flämische Barock und Peter Paul Rubens als einer seiner wichtigsten Vertreter.

Als besonderes Highlight sind auch einige bislang noch nicht gezeigte hochkarätige Exponate aus internationalen Museen zu sehen. Anlass für die Ausstellung ist die barocke Neuausstattung des Paderborner Doms mit flämischen Künstlern aus dem Umfeld des Meisters Rubens (1577-1640).

Rubens gilt als der bedeutendste Meister des flämischen Barock. Seine Werkstatt befand sich in Antwerpen, von wo aus sich seine Arbeiten und seine neuartigen Bildideen in ganz Europa ausbreiteten und die Malerei und Bildhauerkunst im 17. Jahrhundert nachhaltig beeinflussten.

Peter Paul Rubens, Selbstbildnis, um 1625/30, Siegen, Siegerlandmuseum Foto: Förderverein des Siegerlandmuseums und des Oberen Schlosses e.V. Siegen

Peter Paul Rubens, Selbstbildnis, um 1625/30, Siegen, Siegerlandmuseum. Foto: Förderverein des Siegerlandmuseums und des Oberen Schlosses e.V. Siegen

In sechs Ausstellungseinheiten zeigt die Schau anhand von Gemälden, Skulpturen, Grafiken und druckgraphischen Arbeiten von Rubens und Meistern seiner Zeit die Entwicklung des flämisch geprägten Barock. Außerdem gibt sie einen Überblick über die Innovationen in der Architekturgestaltung im 17./18. Jahrhundert und spannt den Bogen bis hin zur Aktualität des Barock in der zeitgenössischen Kunst. Beispielhaft dafür sind etwa Arbeiten von Gerhard Richter, Tony Cragg und Hans Op de Beeck zu sehen.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Multimedia-Stationen, 3D-Rekonstruktionen und Animationen, die die Eindrücke noch vertiefen und auch verlorene Bilder sowie barocke Ausstattungen visuell wieder aufleben lassen. „Peter Paul Rubens und der Barock im Norden“ ist bis zum 25. Oktober 2020 zu sehen. Weitere Infos finden Sie hier.

wsp

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!