16.07.2010

Ruhr.2010: Künstlergruppe zieht ins Robbengehege

Dortmund (wh). Dass Künstler sich zum Affen machen, soll schon häufiger vorgekommen sein. Neu ist die Idee der Berliner Kunstgruppe Gottlieb: Sie macht sich am kommenden Wochenende im Dortmunder Zoo "zum Seelöwen".
Als Beitrag zur Kulturhauptstadt Ruhr.2010 haben die Berliner das Gesamtkunstwerk "Exil Café" geschaffen. Eine Station des Projektes ist das Robbengehege des Dortmunder Tierparks. Hier werden die Künstler am Samstag und Sonntag zwischen 14 und 16 Uhr mit den Tieren auf Tuchfühlung gehen und sich so "in einen außergewöhnlichen Zustand der Fremde begeben".
Zoobesucher, die auf der anderen Seite des Geheges Fotos von der Aktion machen, können selbst zu Künstlern werden: Bilder, die an die E-Mail-Adresse webmaster@kunstgruppeGOTTLIEB.de gesendet werden, haben die Chance, im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte ausgestellt zu werden.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft, Kultur"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!