Die Ruhr Games sind Europas größtes Sportfestival für Jugendliche. Foto Christoph Marderer.
13.06.2019

Ruhr Games: Jugend trifft sich zum Sport- und Kulturfestival

Europas größtes Sportfestival für Jugendliche startet am Donnerstag (20. Juni) im Landschaftspark Duisburg Nord. Bei den Ruhr Games messen sich bis Sonntag (23. Juni) rund 5600 junge Athleten in 16 Sportarten.

Im Rahmen der Ruhr Games werden in einigen Sportarten auch Europa- und Deutsche Meisterschaften ausgetragen. Neben traditionellen Sportarten wie Leichtathletik, Handball oder Ringen treten die Sportler auch im Kanupolo, Klettern oder in BMX-Wettbewerben gegeneinander an.

Unter den Startern sind zahlreiche Nachwuchsathleten aus Westfalen. Noah Englich zum Beispiel tritt im Ringen für den KSV Witten 07 an. Tobias Slanina spielt für den TTC Altena Tischtennis und Leonie Kockel ist Handballerin bei Borussia Dortmund. Alle drei zählen zu den Botschaftern der Ruhr Games.

Leonie Kockel (vorne) von Borussia Dortmund startet im Handball bei den Ruhr Games. Foto Christoph Maderer

Leonie Kockel (vorne) von Borussia Dortmund startet im Handball bei den Ruhr Games. Foto Christoph Maderer

Neben den Sportveranstaltungen gibt es auch ein großes kulturelles Rahmenprogramm. Dazu gehören Konzerte zum Beispiel mit dem Deutsch-Rapper Crow. Zudem können die  Besucher in Graffiti-Workshops selbst aktiv werden oder sich bei Führungen über das Gelände des Landschaftsparks Nord, durch Duisburg und die Nachbarstädte über das Ruhrgebiet und seine Kultur informieren. Alle Angebote sind kostenlos.

Die Ruhr Games wurden vom Veranstalter Regionalverband Ruhr entwickelt, um ein identitätsstiftendes und imageförderndes Eigenformat für die Entwicklung einer zukunftsfähigen Sportmetropole Ruhr zu etablieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Sie finden alle zwei Jahre statt. 2021 werden sie in Bochum ausgetragen.

Weitere Informationen sowie einen Zeitplan gibt es hier.

Lesen Sie auch im Bereich "Freizeit, Gesellschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin! Jetzt einfach kostenlos ausprobieren!