27.11.2014

„Theater auf Rezept“: Paderborner Kinderärzte verschreiben Eintrittskarten

Paderborn (wh). Kinder- und Jugendärzte in Paderborn verschreiben ab dem kommenden Jahr Theatergutscheine. Voraussetzung ist, dass die jungen Patienten die Vorsorgeuntersuchungen U10, U11 oder J1 wahrnehmen.

Durch die kostenlosen Karten für das Theater Paderborn sollen Eltern und Kinder einen zusätzlichen Anreiz bekommen, die wichtigen U-Untersuchungen einzuhalten. Darüber hinaus wollen die Initiatoren Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Milieus die Chance geben, eine Kultureinrichtung kennenzulernen und Schwellenängste zu überwinden.

Die Idee zum bundesweiten Projekt "Theater auf Rezept" entstand vor fünf Jahren in Düsseldorf und steht unter der Schirmherrschaft von Peter Maffay. Neben dem Theater Paderborn beteiligen sich in Westfalen das Parktheater Iserlohn, das Gelsenkirchener Musiktheater im Revier und das theaterhagen an der Initiative.

Bei einem Pressegespräch am Mittwoch, 10. Dezember 2014, wird um 14.30 Uhr das Projekt "Theater auf Rezept" im Theater Paderborn vorgestellt.

Lesen Sie auch im Bereich "Kultur, Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!