24.11.2010

Vorlesetag: Franz Müntefering, Philipp Mißfelder und Annette Langen stellen ihre Lieblingsbücher vor

Westfalen (wh). Rund um den bundesweiten Vorlesetag am 26. November lesen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Auch in Westfalen beteiligen sich viele Menschen an der Aktion von der Stiftung Lesen und der Wochenzeitung Die Zeit.
Die Kinder- und Jugendbuchautorin Annette Langen ("Briefe von Felix") liest am Freitag um 11 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung Dortmund aus ihrem neuen Buch "Carlotta " Meine Haare kämme ich nicht!" Die Werke der Leverkusenerin wurden in 29 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet.
In der Folgewoche, am 29. November, besucht der ehemalige SPD-Chef Franz Müntefering die Martin-Luther-Schule in Meschede. Aus welchem Buch der Minister a. D. vorlesen wird, ist noch nicht bekannt.
"Wie Findus zu Pettersson kam" versucht Philipp Mißfelder am 10. Dezember in seiner Heimatstadt Recklinghausen herauszufinden. Der Bundesvorsitzende der Jungen Union liest das Buch von Sven Nordqvist ab 9 Uhr im Katholischen Kindergarten St. Pius.
Durch den Aktionstag und die ganzjährigen Initiative "Wir lesen vor" soll in jungen Menschen die Begeisterung für das Lesen geweckt werden. Im vergangenen Jahr beteiligten sich rund 8000 Vorleser, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.

Lesen Sie auch im Bereich "Kultur, Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!