30.03.2015

Wachsende Regionen: Münster ist bundesweit spitze

Münster (wh). "Nichts geht über Leipzig und Münster", ist das Fazit, dass das Internet-Portal Spiegel Online in seiner "Datenlese" zieht. Dabei geht es um die Auswertung einer Studie des Berlin-Instituts zur demographischen Entwicklung

Münster gewinnt deutlich mehr Einwohner, als die Stadt verliert, zeigt eine Grafik. Mit einem Wanderungssaldo von 5,8 liegt Münster nur knapp hinter Leipzig (5,9) und zählt deutschlandweit zur Spitze.

Während in vielen westfälischen Städten und Regionen die Wanderungssalden relativ neutral sind, weisen einige Teile des Sauerlandes und Ostwestfalens einen Verlust aus. Hier übertrifft die Zahl der Fortzüge und Sterbefälle die Zahl der Zuzüge und Geburten. Zahlreiche ländliche Regionen in Deutschland sind von dieser Entwicklung betroffen; am deutlichsten ausgeprägt ist die Situation in Ostdeutschland, zeigt die Statistik des Berlin-Instituts.

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!