24.08.2020

Wahl-Kompass für die Ruhrwahl

21 Parteien bewerben sich bei der ersten Ruhrwahl am 13. September um den Einzug in die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Ein digitaler Wahl-Kompass informiert nun über ihre Positionen zu verschiedenen Themen.

Der Wahl-Kompass wurde vom RVR und von der Universität Münster vorgestellt. Die Online-Wahlhilfe funktioniert nach dem Prinzip des „Wahl-O-Mat“. Nutzer können ihre Haltung zu 30 Wahlkampfthemen angeben und erhalten eine Berechnung, mit welcher Partei ihre Position am stärksten übereinstimmt.

Prof. Norbert Kersting vom Institut für Politikwissenschaften an der Universität Münster hat die Idee für den Wahl-Kompass entwickelt. Er ist überzeugt: „In der Corona-Krise gewinnt der Online-Wahlkampf stark an Bedeutung. Hier bietet der Wahl-Kompass ideale Möglichkeiten für Parteien und Kandidierende, um die eigenen Positionen digital zu kommunizieren.“

Der „Wahl-O-Mat“ ist bei Bundes-, Landes- oder Europawahlen bereits üblich und oft genutzt. Im Kommunalwahlkamp ist die digitale Anwendung jedoch eher die Ausnahme. Zu den wenigen Angeboten zählt dabei der „Kommunalomat“ im Kreis Steinfurt.

wsp

Mehr zum Thema Ruhrwahl lesen Sie hier.
Hier gelangen Sie zum Ruhr-Wahl-Kompass.

Serie zur Kommunalwahl

Westfalen hat gewählt. In unserer Serie zur Kommunalwahl haben wir mit Entscheidern und Wissenschaftlern gesprochen, interessante Persönlichkeiten vorgestellt und Wissenswertes rund um die Kommunalwahl 2020 zusammengetragen.

 

Lesen Sie auch im Bereich "Politik/Wirtschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!