13.07.2011

Weltweiter IT-Wettbewerb: Bochumer hacken am besten

Bochum (wh). Niemand hackt sich so gut und schnell in fremde Computer ein wie Studenten und Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Beim weltweiten Hacker-Wettbewerb der Freien Universität Amsterdam ließen die Bochumer "FluxFingers" 17 internationale Teams hinter sich und gewannen den virtuellen Wettstreit.
Dafür mussten die IT-Spezialisten in eigens für diesen Anlass geschaffene Systeme eindringen und diese abschalten. Die Schwachstellen identifizierte das achtköpfige RUB-Hochschulteam vorwiegend durch sogenannte Blackbox-Analysen von Webapplikationen und durch das "Reverse Engineering" von Binaries.

Lesen Sie auch im Bereich "Gesellschaft, Wissenschaft"

Testen Sie den WESTFALENSPIEGEL!

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Dann überzeugen Sie sich von unserem Magazin!